Lieber Martin!

Doppelagentin Mata Hari über Content, Sauce Hollandaise und fehlende Eier.
erschienen in KUPFzeitung 121/07

Format: 
Kommentar

Was ist los? Winterschlaf oder Frühjahrmüdigkeit? Es heißt doch immer In Linz beginnt's, aber es schaut aus, als würde es in Linz stocken. Der Frühling ist schon so gut wie vorbei und die Spargelsaison neigt sich dem Ende zu und in Linz will sich niemand die Sauce Hollandaise anrühren, weil alle schaumgebremst sind. Was ist los? Fehlen dir die Eier? Also, an der Kohle kann es nicht liegen, da schaut sogar mein gelber Lamborghini blass aus, eher Eierschale, 20 Mille allein vom Bund. Da hast du ja richtig was rausgeschlagen. Aber in Linz gab es immer schon viel Kohle, oder war das Stahl? Egal ...

Du, aber es wissen mittlerweile alle, dass Linz an der Donau liegt und den Hubert von Goisern, der ja bekanntlich üppigere Damen bevorzugt, kenn ich gut, er ist auch ganz lieb. Booterl fahren haben andere auch schon gut und teuer inszeniert. Hab erst kürzlich mit Francesca von Habsburg - darf man jetzt wieder von sagen? auch egal - bei einem Glaserl Prosecco und jeder Menge Chicks on Speed über diese wunderbare Küba Fahrt von Istanbul nach Wien mit diesen vielen schmückenden KünstlerInnen geplaudert. Gegen den Strom hieß es bei ihnen, bei Hubert find ich das schon ehrlicher, da geht es mal mit, mal gegen den Strom.

Damit hat es sich aber schon mit der Liebe, denn der Rest von Linz 09 ist Stahlbeton und Vorschlaghammer: Linz betonieren wir zu! Wissensturm, Musiktheater, Ars Electronica Futurepark, O.K. Centrum für Gegenwartskunst, Südflügel des Linzer Schlosses, Salzstadel, Verlängerung der Pöstlingsbergbahn bis zum Hauptplatz, Science Park der Johannes Kepler Universität Linz, Besucherzentrum der voestalpine AG, ich war echt baff. Alles auf der Linz 09 Website nachzulesen. Und was machen wir? Wir warten auf Content, Tag und Nacht, das Hämmern und Bohren, Architektur wird hochgezogen, höher, breiter, näher ran an die Donau, und der Rest ist Warten auf Content. Und dann die laufenden Kosten der Häuser, bis 2015 müssen dann noch schnell ein paar Linzer Kulturinitiativen daran glauben, aber apropos laufende Kosten: wir sollten uns gleich noch mehr Eurofighter kaufen! Da ist man nämlich echt schnell außer Landes, da darf man eigentlich gar nicht Gas geben. Eigentlich das richtige Gefährt für mich, wenn ich es "Kill Bill-Gelb" anmalen kann.

Die Mata Hari
Dein Chick on Speed

PS: Ich glaub mit meinem Lear Jet wird es noch dauern, aber damit du mal in die Gänge kommst, fahren wir mal eine Runde auf der Autobahn, mit meinem gelben Flitzer sind wir schnell in Deutschland, aber fahren tu ich, weil die Chefin bin ich ...

Mata Hari ist Doppelagentin und arbeitet hie und da.