Projekte

Odyssee 2009 Kulturhauptstadt Europas

Gedanken zur Leitkulturhauptstadt 2009 von Tanja Brandmayr
erschienen in KUPFzeitung 125/08

Format: 
Kolumne

Über Linz09 Kritik zu formulieren, fällt schwer, da sich aus Sicht des Kulturschaffens vielerlei schwer zu handhabende Diskrepanzen aufgetan haben: während man sich etwa seitens der Intendanz an Reibereien wachsen sieht, bedeuten diese Reibereien für lokale Kulturschaffende in vielen Fällen einen schlichten Ausschluss aus dem Geschehen, logischerweise je mehr von vorneherein dafür umso nachhaltiger.


Scheiden tut nicht Weh, Theater Phönix bricht mit Linz09

Theater Phönix und Linz 09 eine Trennungsgeschichte

Am Dienstag den 26. Februar wurde die Trennung des Theater Phönix von der Linz 09 GmbH offiziell der Presse mitgeteilt.
Mit einer ausführlichen Erklärung, gelesen wie ein Abschiedsbrief wurden die Kooperationspläne für das Kulturhauptstadtjahr wegen Uneinigkeiten abgebrochen. Das Theater Phönix fühlte sich als gleichwertiger Partner nicht ernst genug genommen. Sie hören Live Auszüge der Pressekonferenz mit Harald Gebhartl (Künstlerische Leitung) und Peter Stangl (Geschäftsführer/Ausstattungsleiter).

Format: 
Radiobeitrag

Am Dienstag den 26. Februar wurde die Trennung des Theater Phönix von der Linz 09 GmbH offiziell der Presse mitgeteilt.
Mit einer ausführlichen Erklärung, gelesen wie ein Abschiedsbrief wurden die Kooperationspläne für das Kulturhauptstadtjahr wegen Uneinigkeiten abgebrochen. Das Theater Phönix fühlte sich als gleichwertiger Partner nicht ernst genug genommen. Sie hören Live Auszüge der Pressekonferenz mit Harald Gebhartl (Künstlerische Leitung) und Peter Stangl (Geschäftsführer/Ausstattungsleiter).


Im Labyrinth der Kommunikation

(Feb 2008) Im Theater Phönix hatte im Jänner Andreas Jungwirths „Volksgarten“ Premiere. Im Gespräch mit Julia Binter gab Regisseur Alexander Kratzer anhand der Protagonisten Einblicke in das konfligierende Potential der Verständigung zwischen Ehepartnern und das ambivalente Verhältnis von Linz09 zur Linzer Künstlerszene.

Format: 
Interview

Es ist eine Crux mit der lieben Kommunikation. Jeder verständigt sich, will verstanden oder einfach einmal in Ruhe gelassen werden. Doch ob man nun möchte oder nicht, man kommuniziert immer. Das provoziert mitunter nicht nur im Alltag Missverständnisse und infolgedessen Konflikte.


Normalzustand - Ausschreibung für das Festival der Regionen 2009

Mit dem Titel " Normalzustand" wurde die Ausschreibung für das Festival der Regionen im südlichen Teil von Linz bereits festgelegt.

Bis 20. April ist es möglich für KünstlerInnen,AktivistInnen,Kulturinitiativen, Wissenschaftlerinnen, NGO´s, Verbände , Vereine oder andere engagierte Gruppen und Einzelpersonen aus dem In- und Ausland sich zu informieren und Projektideen einzureichen.

Format: 
Radiobeitrag

Bei der Pressepräsentation am 31. Jänner 2008 wurden der Aktionsraum Endstation Linie 1 und 2, Auswiesen und Solar City vorgestellt. Mitglieder des Vortsandes des Vereins "Festival der Regionen", der Festivalleiter Martin Fritz (seit 2005) und der stellvertretende Intendant für Linz 09, Ulrich Fuchs waren anwesend um über das Thema, den Ort und die Kooperation mit Linz 09 Kulturhauptstadt zu informieren.
Simone Boria war vorort und stellt in diesem Beitrag die Auschreibungsmerkmale vor.
Interviews mit Martin Fritz und Ulrich Fuchs


Ist Linz subversiv?

(Dezember 2007) Im Oktober wurde von Linz 09 das Programmbuch 1/3 präsentiert. Es wurde damit „eine erste Vorschau auf 88 bereits feststehende Programmpunkte im kommenden Jahr sowie im Kulturhauptstadtjahr“ gegeben. spotsZ hat eines der 88 Projekte ausgewählt, Tanja Brandmayr befragt Harald Schmutzhard und Barbara Pitschmann von Social Impact über „Subversivmesse“, Subversion und Macht.

Format: 
Interview

Kannst du über die Definition von Subversion etwas sagen, über euer Selbstverständnis, bzw. auch über konkrete Programmpunkte, die geplant sind?


„2009 träumt sich Linz ein Loch in den Himmel“

versorgerin #76, dezember 07

Christian Wellman war bei der Präsentation des „Programmbuch 1/3“ von Linz09, dem auch der überaus phantasievolle Tiel für diesen Text entstammt.

Format: 
Artikel

Welcome to Stall City! Ciao, hier wird die Geschichte „eines vom Smog geplagten Industriestandorts, der sich selbst zu helfen wusste“ (Onkel/Intendant Martin Heller) erzählt. Lasset uns andächtig Brösel und Buffetreste aus dem Kultur-Nabel kitzeln – liebe Mitgeschädigte oder Mittendrinseiende – und diese edlen Spenden korrekt getrennt an unterernährte Kinder in Vilnius (Linz09-Schwesterstadt) gerecht verteilen.


"Fürchtet euch nicht"

Wer eine Reise tut, hätte was zu erzählen, sagt man. Und damit von der bei der Heimkehr noch frischen Erinnerung nichts verblasst, muss man sie auch gleich weitergeben, an die Zuhausegebliebenen. Im Lentos startet die Zwischenbilanz der Hubert-von-Goisern-Linz-Europa-Tour-2007-09 als Heimkehrerabend. Von Wolfgang Schmutz.

Format: 
Artikel

Wer eine Reise tut, hätte was zu erzählen, sagt man. Und damit von der bei der Heimkehr noch frischen Erinnerung nichts verblasst, muss man sie auch gleich weitergeben, an die Zuhausegebliebenen. In Ermangelung eines Dia-Vortrags gereicht da visuell unterstützend auch mal ein Filmtrailer zur Ehre. Und so startet die Zwischenbilanz der Hubert-von-Goisern-Linz-Europa-Tour-2007-09 im Lentos vor über 300 Schaulustigen mit einer Rohauswahl jenes Materials, das dann als 5-Episoden-Doku nächstes Jahr im ORF zu sehen sein wird.


Lieber Martin!

Doppelagentin Mata Hari über Content, Sauce Hollandaise und fehlende Eier.
erschienen in KUPFzeitung 121/07

Format: 
Kommentar

Was ist los? Winterschlaf oder Frühjahrmüdigkeit? Es heißt doch immer In Linz beginnt's, aber es schaut aus, als würde es in Linz stocken. Der Frühling ist schon so gut wie vorbei und die Spargelsaison neigt sich dem Ende zu und in Linz will sich niemand die Sauce Hollandaise anrühren, weil alle schaumgebremst sind. Was ist los? Fehlen dir die Eier? Also, an der Kohle kann es nicht liegen, da schaut sogar mein gelber Lamborghini blass aus, eher Eierschale, 20 Mille allein vom Bund. Da hast du ja richtig was rausgeschlagen. Aber in Linz gab es immer schon viel Kohle, oder war das Stahl?


Benutzerfreundliche Kunst

(Mai 2007) „Schaurausch“. Eine Ausstellung des O.K. Centrums für Gegenwartskunst in Kooperation mit Linz 2009 und dem Linzer City Ring. Die Zielsetzung der Kulturhauptstadt, nämlich „Internationalisierungsschub“ und „Kultur für alle“ nehmen Gestalt an. Judith Pouget gibt sich skeptisch.

Format: 
Artikel

Schaurausch. Was fällt mir dazu ein? Konsumrausch. Kaufrausch. Rausch auf jeden Fall. Ein Zustand des Nicht-Denkens, der Nicht-Rationalität, des (zumindest im Nachhinein meist unangenehmen, weil Kopfweh und Übelkeit nach sich ziehenden) Kontrollverlusts als Folge des Konsums bestimmter Substanzen. Und das sind wir schon wieder am Anfang – nämlich beim Konsum. Denn beim „Schaurausch“ soll es darum gehen, Kunst zu konsumieren – so steht es zumindest im Pressetext.


Filme mit Ecken und Kanten

Im April 2007 wird wieder das Filmfestival „Crossing Europe“ stattfinden und „für einige Tage im Jahr Gastgeberin für Europa im Filmbereich sein“. Gezeigt werden 120 Filme in verschiedenen Schwerpunktschienen, außerdem befinden sich 12 Filme im Wettbewerb – ein Interview von Tanja Brandmayr mit Festivalintendantin Christine Dollhofer.

Format: 
Interview

Die Eröffnungsfilme: Stehen sie beispielhaft für eine Linie des Festivals und für welche?


Syndicate content